Stücke > Inszenierungen >

Ladislaus und Annabella

Eine leise Weihnachtsgeschichte nach James Krüss

Regie / Text: Ute Kotte, Anke Lenz
Puppen / Kostüme / Requisite: Anke Lenz
Spiel: Ute Kotte
Bühne: Christof von Büren
Dauer: ca. 45min
Beschreibung: In der Ecke eines Fensters unten rechts im Warenhaus,
sitzt die Puppe Annabella mit dem Bären Ladislaus.
Annabella weint und jammert. Ladislaus der grunzt und schnauft.
Weihnachtsabend ist gekommen und die Zwei sind nicht verkauft.(James Krüss)

Frau Knubbe vom Warenhaus Schnuppe dekoriert nicht nur Schaufenster, sie tröstet auch die Spielsachen, die niemand haben will. Denn Ladislaus, der Bär und die Puppe Annabella sind sehr, sehr traurig. Ob der Weihnachtsmann da helfen kann…?
Aber Psst! Das wird nicht verraten. Ihr müsst die Geschichte selbst anschauen.

Ein guter Text, ein buntes Schaufenster, eine reizende Verkäuferin, eine Puppe, ein Bär, ein tanzender Weihnachtsmann und dazu passende Musik, dass sind die Zutaten, aus denen diese Weihnachtsgeschichte gebacken wurde.
Ja, das duftet!

ür alle Kleinen ab 4 Jahren und alle Großen sowieso.